Digitaler Rat – live im Internet

Veröffentlicht am 06.08.2012 veröffentlicht in: Anträge, Pressemitteilungen

Die Stadtverwaltung Leverkusen ist mit der Einführung des Ratsinformationssystems den ersten Schritt in Richtung auf eine papierlose Kommunalpolitik gegangen. Wir wollen diesen Weg fortsetzen.
Mit Beginn der nächsten Legislaturperiode sollen die Gremien des Rates und der Bezirksvertretungen weitestgehend papierlos arbeiten können. Ziel ist dabei möglichst alle Vorlagen, Briefe, Veröffentlichungen, Handbücher und sonstige Drucksachen in Papierform durch elektronische Medien abzulösen.
Neben den zu erwartenden Einsparungen bei der Logistik tritt der Vorteil, eine gleiche Soft- und Hardwareausstattung vorausgesetzt, dass alle Gremienmitglieder die notwendigen Informationen gleichzeitig erhalten und keine Abhängigkeit von den Zufälligkeiten des Versandes und des Postlaufes mehr bestehen.
Außerdem erwarten wir durch den digitalisierten Zugang zu den Daten eine erhebliche Vereinfachung des Verfahrens, eine deutliche Verringerung der Kosten und eine Verbesserung der Ökobilanz der Stadt Leverkusen durch Verzicht auf Papier und Druckfarben.
Weiters könnten Übertragungen der Sitzungen des Rates und der Bezirksvertretungen im Internet in erheblichem Umfang zu mehr Transparenz der Kommunalpolitik gegenüber dem Bürger beitragen.

Zum Antrag: 2012-08-06 Digitaler Rat – live im Internet