Konzept zur Geschwindigkeitsüberwachung

Veröffentlicht am 08.08.2013 veröffentlicht in: Anträge, Pressemitteilungen

Aus zahlreichen verkehrsberuhigten Bereichen und neuralgischen Punkten auf Schulwegen von Kindern, wird immer wieder der Wunsch der Leverkusener Bevölkerung geäußert, durch Radarkontrollen die Einhaltung der Geschwindigkeit durchzusetzen.

Bisher war dies nur vor Schulen, Kindergärten oder Krankenhäusern etc. oder an als Unfallschwerpunkten bekannten Stellen möglich. Diese Einschränkung ist in diesem Sommer auf eine Initiative von Landesinnenminister Ralf Jäger hin entfallen.

Um den neuen Handlungsspielraum möglichst schnell und effizient auszunutzen, soll die Verwaltung so schnell wie möglich und sobald nähere Details zur angestrebten Verwaltungsvorschrift bekannt sind, ein Umsetzungskonzept entwickeln.

Zum Antrag: 2013-08-08 Antrag Radarkontrollen