Elternparkplätze an städtischen Park & Ride Parkplätzen

Veröffentlicht am 03.02.2014 veröffentlicht in: Allgemeine Neuigkeiten, Anträge, Pressemitteilungen

Viele Leverkusener Bürger müssen täglich zwischen Wohnung und Arbeitsstätte pendeln. Die Verkehrssituation rund um das Leverkusener Kreuz ist mehr als gespannt. Egal ob nach Köln oder Düsseldorf, wer das frühe Zeitfenster auf der Autobahn verpasst – steht im Stau! Aus ökonomischen Gründen nutzten viele Menschen die öffentlichen Verkehrsmittel oder würden sie gerne nutzen.

Berufstätige Eltern, die zeitlich von den Öffnungszeiten der Kindertagestätten oder dem Unterrichtsbeginn in der Schule abhängig sind, können das Haus erst zwischen 7.30 Uhr und 8.00 Uhr verlassen. Auf der Autobahn ist an eine staufreie Fahrt dann nicht mehr zu denken und die wenigen vorhandenen Park & Ride Parkplätze meistens auch schon ab 7 Uhr besetzt, bleibt nur noch die zeitaufwendige Parkplatzsuche in nahegelegenen Wohngebieten. Es würde eine erhebliche Erleichterung für berufstätige Eltern bedeuten, wenn eine gewisse Anzahl von Parkplätzen für diesen Zweck reserviert und gekennzeichnet werden würde.

Deshalb soll die Verwaltung einen Vorschlag erarbeiten, wie und wo auf den städtischen Park & Ride-Plätzen Elternparkplätze eingerichtet werden können.

Zum Antrag: 2014-02-03 Antrag Elternparkplätze