Anfrage zu Straßenbaubeiträge Haberstraße

Veröffentlicht am 25.09.2013 veröffentlicht in: Bezirk I, Pressemitteilungen

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten in der Haberstraße 1984 wurden dort von 2008 bis 2009 erneut Sanierungsarbeiten durchgeführt. Diese wurden notwendig, weil nach der Sanierung 1984 seitens der Stadt Erlen als Straßenbegleitgrün gesetzt wurden, die aufgrund ihres tiefgreifenden und großflächigen Wurzelwerks ungeeignet waren und im Laufe der Jahre zur Beschädigung an Hausanschlüssen, Abwasserkanälen und Fahrbahn führten.

Die Schäden wurden in oben genannter Maßnahme beseitigt. Nun sollen die Anwohner einen Beitrag zu straßenbaulichen Maßnahmen leisten.

Vor diesem Hintergrund hat die SPD-Fraktion Leverkusen einige Fragen an Herrn Oberbürgermeister.

Zur Anfrage: 2013-09-25 Anfrage Straßenbaubeiträge Haberstraße

Hitdorfer Pappeln

Veröffentlicht am 19.09.2013 veröffentlicht in: Bezirk I, Pressemitteilungen

Die zur Fällung vorgesehenen Pappeln sind für das Ortsbild von Hitdorf prägend. Daher soll noch einmal eingehend geprüft werden, welche der Pappeln wirklich eine ernsthafte Gefahr für den Hochwasserschutz darstellen. Da in diesem Punkt die Stadtverwaltung Leverkusen während der Verhandlungen mit der Bezirksregierung Köln ebenfalls die Auffassung vertrat, das hier keine zwingende Gefahr besteht, sollen alle notwendigen Maßnahmen ergriffen werden, die diesen massiven Eingriff in die Natur und das Hitdorfer Rheinufer verhindern.

Daher soll die Verwaltung beauftragt werden, unter Ausschöpfung aller rechtlichen Mittel, gegen die Anweisung der Bezirksregierung, die Fällung der Pappeln in Hitdorf vorzunehmen, vorzugehen und eine Aussetzung der Maßnahme zu erwirken.

Zum kompletten Antrag: 2013-09-19 Antrag Fällung Pappeln Hitdorf

Fahrraddurchfahrten im ECE

Veröffentlicht am 03.09.2013 veröffentlicht in: Bezirk I, Pressemitteilungen

Wir sind durch zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung darüber informiert worden und haben das auch selbst erfahren, dass Radfahrer in erheblicher Anzahl beim Durchfahren des überdachten Bereiches (Verbindung Deutsche Bank zum Rathausvorplatz) nicht von ihrem Rad absteigen.

Dadurch kommt es wiederholt zu gefährlichen Situationen mit Fußgängern. Das an beiden Einfahrten angebrachte Logo führt nicht dazu, dass Fahrradfahrer im Fußgängerbereich absteigen.

Wir möchten nun gerne wissen, ob seitens des ECE-Betreibers geprüft wird, ob diese Durchfahrten unterbunden werden können.

Zur Anfrage: 2013-09-03 Fahrraddurchfahrten im ECE

Standorte für E-Bike Ladestationen im Leverkusener Stadtgebiet

Veröffentlicht am 07.08.2013 veröffentlicht in: Anträge, Bezirk I, Bezirk II, Bezirk III, Pressemitteilungen

Mit der bevorstehenden Fertigstellung der Balkantrasse, dem erfolgten Brückenschlag „Neue Bahnstadt Opladen“ und der Eröffnung der sanierten Schiffsbrücke in Rheindorf wird Mobilität mit dem Fahrrad in Leverkusen eine erhebliche Aufwertung erfahren. Besonders das Thema E-Bike-Mobilität wird auf Grund der vermehrten Fahrradmobilität auch und gerade bei älteren Menschen einen neuen Stellenwert erlangen.

Deshalb möchten wir, dass die Verwaltung – in Zusammenarbeit mit der EVL – die Errichtung von öffentlichen E-Bike-Ladestationen unterstützt.

Zum kompletten Antrag: 2013-08-07 Antrag E-Bike Ladestationen

Antrag Planwerkstatt Wiesdorf

Veröffentlicht am 31.07.2013 veröffentlicht in: Allgemeine Neuigkeiten, Anträge, Bezirk I, Pressemitteilungen

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Leverkusen fordert, dass die Verwaltung beauftragt wird, eine Sitzung der Planwerkstatt Wiesdorf zum Thema Marktplatz/Nobelstraße/Hauptstraße (Vorplatz Kaufhof) einzuberufen.

Durch die nun endgültig klare Haltung der Kirchengemeinde, nicht bereit zu sein, eine von der Stadt gewünschte Veränderung im Bereich ihrer Immobilien vorzunehmen, macht einen neuen planerischen Ansatz für diese städtebaulich wichtige Zone Wiesdorfs notwendig.

Die Planwerkstatt soll sich dabei auf diesen Bereich fokussieren und möglichst kurzfristig verwertbare Ergebnisse liefern. Grundlage der Diskussion soll das vorliegende Gutachten von Professor Ackers sein, das es ggf. an die neue Situation anzupassen und weiter zu entwickeln gilt.

Zum vollständigen Antrag: 2013-07-31 Antrag Planwerkstatt Wiesdorf

Jugendhaus Rheindorf

Veröffentlicht am 26.07.2013 veröffentlicht in: Bezirk I

Wir möchten das Jugendhaus Rheindorf erhalten und einer weiteren Nutzung zuführen. In der Sitzung der Bezirksvertretung I am 31. Januar 2013 wurde die weitere Nutzung einstimmig beschlossen und es spricht – vor allem im Hinblick auf das ausgelaufene Projekt “Soziale Stadt Rheindorf-Nord” – nichts dagegen, dem ABI e.V. das Gebäude gegen eine bestimmte Mietzahlung zur Verfügung zu stellen, da das Konzept des ABI e.V. hundertprozentig in die Integrationsförderung passt.
Da der Verein seine bisherigen Räumlichkeiten am Königsberger Platz in absehbarer Zeit aufgeben muss, ist dringender Handlungsbedarf bezüglich der Planungssicherheit gegeben.

Zum Antrag: 2013-07-26 Jugendhaus Rheindorf