Grillverbot soll weichen – Die Bedingungen müssen stimmen

Veröffentlicht am 07.03.2017 veröffentlicht in: Anträge, Bezirk I, Bezirk II, Bezirk III, Pressemitteilungen

Facebook---Grillverbot-soll-weichenAm Hitdorfer Rheinufer, am Wupperufer in Opladen und am Ophover Weiher die Sonne genießen, ein kühles Getränk in der Hand und eine Bratwurst auf dem Grill. Ein bekanntes Bild und doch ist es bisher verboten auf öffentlichen Flächen zu Grillen. Ab dem 1. April wird das Grillen dort nun offiziell erlaubt. Grundlage ist ein Antrag der SPD-Fraktion Leverkusen aus dem vergangenen Jahr. Die Erlaubnis ist erst als Testphase auf die Zeit vom April bis September begrenzt.

„Damit das Grillen am Wasser auch allen Spaß macht muss klar sein, dass jeder seinen Müll selbst entsorgt. Dafür muss es aber auch Möglichkeiten zur Entsorgung vor Ort geben. Die Annahme, dass alle Ihren Müll wieder mit nach Hause nehmen, ist spätestens dann absurd wenn es um die Asche- und Kohlereste geht. Niemand steckt sich heiße Asche in die Tasche“, so SPD-Ratsmitglied Sven Tahiri.  weiterlesen…

Karnevalszüge – Mehr Geld für Sicherheit

Veröffentlicht am 03.02.2017 veröffentlicht in: Allgemeine Neuigkeiten, Bezirk I, Bezirk II

Facebook---Unterstützung-für-Karnevalszüge„Die Karnevalszüge in Hitdorf, Opladen und Wiesdorf erhalten je 1250 Euro als Unterstützung für die verschärften Sicherheitsauflagen. Die kurzfristigen Kostensteigerungen durch gestiegene Sicherheitsauflagen wollen wir dadurch abmildern. Das lokale Brauchtum der Karnevalszüge ist uns wichtig und verdient die Unterstützung,“ so Jonas Berghaus und Martin Krampf, SPD-Fraktionsvorsitzende in den Bezirken I und II.

 

Bebauungsplan “Bürrig – Alte Garten”: SPD will B-Plan zurückstellen

Veröffentlicht am 20.10.2016 veröffentlicht in: Allgemeine Neuigkeiten, Bezirk II, Pressemitteilungen

facebook-alte-gartenDie SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung II hat sich dafür ausgesprochen, den Bebauungsplan Bürrig-Alte Garten zurückzustellen.

Der Bebauungsplan steht kommende Woche auf der Tagesordnung des Umwelt- und des Bauausschusses sowie der Bezirksvertretung II. Die Gremien sollen über die eingegangenen Anregungen aus der frühzeitigen Bürgerbeteiligung entscheiden, den Geltungsbereich des Bebauungsplans ändern und seine öffentliche Auslegung beschließen. Hintergrund ist die Absicht, dort 10 Einfamilienhäuser zu errichten.

„Ich kann nicht erkennen, dass die Fachverwaltung gegenüber dem vor gut zwei Jahren gefassten Aufstellungsbeschluss auf die vorgetragenen zentralen Anregungen aus der Bürgerschaft eingegangen ist“, erklärt der Vorsitzende der SPD-Bezirksfraktion, Matin Krampf.

Insbesondere habe sich an der Verkehrserschließung, die damals wie heute einer der Hauptkritikpunkte ist, nichts geändert. „Wenn es bei dieser engen und unübersichtlichen Zuwegung bleibt sind wir nicht bereit, das Verfahren für diesen Bebauungsplan fortzusetzen“, so Krampf abschließend.

Preiswerten Wohnraum für Leverkusen

Veröffentlicht am 09.09.2016 veröffentlicht in: Allgemeine Neuigkeiten, Bezirk II

facebook-baugebiet-stauffenbergstrasse„Im Bereich `Zur alten Fabrik/Stauffenbergstraße´ sollen preiswerte Mietwohnungen entstehen. Eine seit 20 Jahren ungenutzte Fläche wird nun sinnvoll bebaut. Die SPD unterstützt die Planungen. Wohnen muss für alle in Leverkusen bezahlbar bleiben“, so Martin Krampf, Fraktionsvorsitzender Bezirk II.

Grillen im Stadtgebiet erlauben

Veröffentlicht am 08.09.2016 veröffentlicht in: Allgemeine Neuigkeiten, Anträge, Bezirk I, Bezirk II, Bezirk III

facebook-grillen-im-stadtgebietGrillen gehört zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten im Sommer. Für viele Bürgerinnen und Bürger, ohne Garten und Balkon, ist das Grillen auf öffentlichen Flächen eine Form von Freiheitsgefühl. Jugendliche, junge Erwachsene und Familien treffen sich gerne zu Freizeitaktivitäten im Grünen. Ein Grill, eine leckere Bratwurst und ein kühles Getränk an einen netten Ort runden dann den Abend ab.  Aus diesem Grund unterstützt die SPD das Anliegen eines Bürgerantrages. Eine generelle Grillerlaubnis im gesamten Stadtgebiet kann jedoch nicht ausgesprochen werden. Es sollen daher Flächen ausgewählt werden, sodass der Brandschutz gewährleistet ist und eine Störung der Anwohner minimiert wird.

Kleine Investitionsmittel im Stadtbezirk II

Veröffentlicht am 28.01.2016 veröffentlicht in: Bezirk II, Pressemitteilungen

Sehr geehrter Herr Bezirksvorsteher Schiefer,

die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung II beantragt, die folgende Maßnahme aus den kleinen Investitionsmitteln für den Stadtbezirk II zu finanzieren:

1.  Einbau von Querrinnen in der Zuwegung zum Wildpark Reuschenberg

Begründung:
Bei Starkregenereignissen fließt das Regenwasser in den Bereich des Wildparks und verursacht Folgeschäden. Durch den Einbau der Querrinnen wird das Regenwasser seitlich abgeleitet und kann versickern.

2. Beleuchtung des Parkplatzes am Wildpark Reuschenberg zwischen Wendehammer und Beginn der Zuwegung zum Wildpark

Begründung:
Der Wendehammer und die Zuwegung sind beleuchtet. Mit der Maßnahme erfolgt die Schließung der Lücke.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Krampf
Fraktionsvorsitzender