Einigung bei Verkehrskonzept Hitdorf erzielt

Veröffentlicht am 15.10.2013 veröffentlicht in: Bezirk I, Pressemitteilungen

Die erzielten Ergebnisse der am Wochenende stattgefundenen Planwerkstatt in Hitdorf stoßen auf große Zustimmung des Hitdorfer Bezirksvertreters Heinz-Josef Longerich und des Hitdorfer Ratsherrn Ferdinand Feller.

Die Hitdorfer Bürgerschaft, die neben Anwohnern der Hitdorfer Straße und der Ringstraße aus den beiden Bürgerinitiativen „Bürgerinitiative Ausbau Ringstraße und Hitdorfer Straße mit Umgehungsstraße“ und des „Bürgerforums Hitdorf“ vertreten wurden, sind nach monatelangen Auseinandersetzungen aufeinander zugegangen und konnten aus unserer Sicht ein tragfähiges Konzept erarbeiten, welches u.a. vorsieht: Aufteilung des Busverkehrs auf die Hitdorfer- und Ringstraße, 30 km/h Regelung in ganz Hitdorf, komplettes Durchfahrtsverbot für LKW in ganz Hitdorf mit entsprechender Ausschilderung auf der Autobahn A59 an den Abfahrten Rheindorf/Hitdorf und Langenfeld.

„Endlich konnte der Knoten durchschlagen werden und ein Lösung mit breitem Konsens kann nun realisiert werden“, so der Fraktionsvorsitzende der Bezirksfraktion 1, Heinz-Josef Longerich. Ferdinand Feller hofft nun, dass die Wünsche und die Ergebnisse der Planwerkstatt von der Verwaltung zeitnah umgesetzt werden.