Hundekotsammlung am Oulusee

Veröffentlicht am 21.10.2013 veröffentlicht in: Anträge, Bezirk III, Pressemitteilungen

Die Verwaltung soll beauftragt werden, für die Grünanlagen rund um den Oulusee ein geeignetes und kostengünstiges System der Hundekotsammlung/-beseitigung vorzuschlagen.

In der Stellungnahme zu unserer Anfrage in gleicher Sache hat die Verwaltung in z.d.A. Rat Nr. 9/2013 die Auffassung vertreten, dass zunächst die Erfahrungen aus einer Art Pilotprojekt auf dem Gelände der Neuen Bahnstadt abgewartet werden sollen.

Es erschließt sich uns nicht, dass zunächst Probleme testweise in einem Gebiet angegangen werden sollen, wo es noch gar keine gibt. Aufgrund der Vorfälle bzgl. der Giftköder rund um den Oulusee halten wir es schon für wichtig, dort ein geeignetes Konzept zur Beseitigung der Hundehinterlassenschaften zu erstellen. Der See und Umgebung sind nicht nur ein beliebtes Spazier- und Freizeitgebiet für Jung und Alt sondern wird auch als Auslaufgebiet für Hunde genutzt. Deren Hinterlassenschaften sind zunehmend ein Ärgernis, was möglicherweise auch zu den bedauerlichen „Gegenreaktionen“ geführt hat.

Wir meinen, dass der beantragte „Bürger“-Service nicht nur zu mehr Sauberkeit sondern auch zu einem „besseren Klima“ rund um den Oulusee beitragen kann.

Zum kompletten Antrag: 2013-10-21 Antrag Hundekotbeseitigung Oulusee